Home » Allgemein » Geotagging mit iPhoto ’11

Mit iPhoto ’09 (alias iPhoto 8.x) hat Apple die Orte-Funktion in die iLife-Suite eingeführt. Damit war es zum ersten Mal möglich, die Aufnahmepositionen von Fotos direkt in iPhoto auf einer Karte anzeigen zu lassen. iPhoto ’09 hat aber einen großen Nachteil: iPhoto ’09 hat die GPS-Informationen nur zum Zeitpunkt des Imports aus den Fotodateien ausgelesen. Um das Auslesen der GPS-Informationen zum Zeitpunkt des Imports nutzen zu können, muss sowohl in iPhoto ’09 als auch in iPhoto ’11 folgende Funktion in den Einstellungen aktiviert sein.


Nur wenn man im Besitz einer Kamera mit eingebautem GPS-Empfänger ist, kann man diese Funktion sinnvoll nutzen. Besitzt man eine solche Kamera nicht, dann hilft nur das manuelle Geotagging in iPhoto. Für größere Mengen an Fotos macht aber ein manuelles Geotagging keinen Spaß. Außerdem ist ein manuelles Geotagging auch ziemlich ungenau.

In diese Lücke ist myTracks bereits vor einiger Zeit gesprungen. myTracks erlaubt nämlich auch das nachträgliche Hinzufügen der GPS-Informationen für in iPhoto ’09 verwaltete Fotos. Technisch erfolgt diese Aktualisierung mittels AppleScript. Das ist zwar prinzipiell recht elegant, weil für den Nutzer unsichtbar und vollautomatisch, aber leider nicht besonders schnell. Hat man z.B. eine fünfstellige Anzahl an Fotos in iPhoto, dann vergehen mehrere Sekunden, bis ein einzelnes Foto seine GPS-Informationen erhalten hat.

Was hat sich nun in Bezug auf das Geotagging mit iPhoto ’11 (alias iPhoto 9.x) geändert? Auf den ersten Blick nicht ganz viel! Es gibt weiterhin die Orte-Funktion, die die Fotos auf einer Karte anzeigt. Das manuelle Geotagging ist natürlich weiterhin möglich, ein automatisches Geotagging sucht man aber weiterhin vergeblich. Dennoch gibt es eine kleine, aber nicht ganz unbedeutende neue Funktion. Sie versteckt sich im Fotos-Menü und heißt “Erneut nach Orten suchen”:

Wenn man diesen Menüpunkt auswählt, dann sucht iPhoto erneut in den Fotodateien, ob sich dort Ortsinformationen befinden. Auf den ersten Blick scheint die Funktion nichts besonderes zu sein. Auf den zweiten Blick ist diese Funktion aber ziemlich hilfreich. Denn nun kann man ohne Probleme zunächst die Fotos in iPhoto importieren und anschließend z.B. mit myTracks die Fotos mit den GPS-Informationen versehen um sie im letzten Schritt in iPhoto wieder zu importieren.

Es sind also die folgenden drei Schritte nötig, um ein effizientes Geotagging durchzuführen:

1) Die in iPhoto ’11 ausgewählten Fotos per Drag&Drop auf myTracks ziehen

2) Das Geotagging in myTracks durchführen. Dazu kann entweder das Vollautomatische-Geotagging oder das flexiblere Geotagging mittels der Fotoablage verwendet werden, wie in Bild 3 dargestellt.

3) Update der GPS-Informationen in iPhoto mittels “Erneut nach Orten suchen”

Technisch gesehen ist nun kein Zugriff auf iPhoto mittels AppleScript mehr nötig. D.h. auch bei sehr vielen Fotos in der iPhoto-Datenbank ist ein effizientes Geotagging möglich.


Bei der Benutzung dieser neuen iPhoto-Funktion ist folgendes Detail zu beachten: Wenn Fotos in iPhoto bearbeitet wurden, dann legt iPhoto immer eine Kopie des Fotos an, damit man zu jedem Zeitpunkt das Original wieder herstellen kann. Es stellt sich daher die Frage, was passiert, wenn sich in dem Original und der Kopie unterschiedliche GPS-Informationen befinden. Da ein konsistenter Umgang in einer solchen Situation nicht gewährleistet ist, sollte man schlichtweg eine solche Situation vermeiden. Ein sinnvolles Vorgehen ist z.B., vor dem Editieren direkt das Original auf myTracks zu ziehen und dann das Geotagging durchzuführen.

Autor: Dirk Stichling

6 Responses so far.

  1. Wolferl sagt:

    Hallo,
    ein sehr hilfreicher Tipp und für alle notwendig, die Fotos in iPhoto haben, die noch keine GPS Daten haben.
    Jetzt weiß ich nicht, wie in myTracks die Orte bzw. GPS Daten gefunden werden, die ich meinen Fotos zuweisen will.
    Ich habe es bisher mit Google Earth und Geotagger gemacht und das geht so:
    1. den genauen Ort bzw. Standpunkt mit Google Earth suchen
    2. die gewählten iPhoto Fotos dann auf das Geotagger-Icon im Dock ziehen
    3. die GPS Daten sind nun den Fotos in iPhoto zugewiesen aber noch nicht sichtbar
    4. wie oben beschrieben den Menübefehl “Erneut nach Orten suchen” anwählen
    5. nun haben alle Fotos die GPS Daten und sind auf der iPhoto Landkarte zu sehen.

    Also frohes Schaffen und viel Spaß beim geodaten…

  2. Hallo,

    Sehr nette Homepage mit tollen Artikeln.
    Wenn es jemanden interessiert, wie man Bilder auf einer Landkarte automatisch anzeigen und diese auf seiner eigenen Homepage
    präsentieren kann, der sollte sich auf meiner Seite umschauen.
    Ich freue mich auf besuch.

    http://www.thomas.romanski.de.vu

    Viel Spaß weiterhin beim geotaggen :-)

    Gruß
    Thomas

  3. Hallo zusammen,

    wer das ganze ganz fix und einfach in drei Schritten haben will, kann auch den GeoNamesTagger verwenden…

    1. Koordinaten suchen (direkt oder per Karte)
    2. Die automatisch geladenen Daten bearbeiten/ergänzen (optional)
    3. Per drag&drop alle Photos taggen

    http://theoneandonlysepp.com/gnt/

    Viel Spaß damit!
    Gruß
    Sepp

  4. Andreas Schlicht sagt:

    hallo,
    ich hatte mir gerade die neue Sony Alpha77 gekauft und nun einige Fotos mit eingeschaltetem GPS gemacht.
    Diese werden auch alle schön bei iphoto und Aperture angezeigt, allerdings nur im Originalformat, bei mir im RAW.
    Leider hat dies nun zur Folge, dass die Bibliotheken riesig groß werden.Bisher hatte ich immer Fotos im png-Format abgespeicht,.
    Weiß jemand, wie ich Fotos mit GPS-in anderen Formaten abspeichern kann?

  5. Rob sagt:

    Schade das ich keinen Mac habe um es zu Probieren… aber besorge mir bald einen! :)

  6. Sascha sagt:

    Hm, habe es schon in SternTV gesehen. Schon etwas beängstigend. Vor allem wenn man Fotos irgendwo hochladen kannst….:(


  • RSS
  • Delicious
  • Digg
  • Facebook
  • Twitter
  • Linkedin
  • Youtube

Twitter updates

No public Twitter messages.

Popular Posts

AMOD GPS-Tracker - T

Es gibt Testberichte die können einfach kurz ausfallen, weil man ...

Der Kampf

Es ist wirklich ein echter Kampf die Logger an den ...

GPS-Daten im iPhoto-

Nachdem ich in dem letzten Artikel iPhoto in punkto Gesichterkennung ...

Bildschirmfoto 2012-08-24 um 17.07.35

Das kann passieren -

Tja, wie sagt man so schön? "So´was kommt von so´was"! ...

Amod AGL 3080 GPS Ph

In den kommenden Tagen wird mir zum ausführlichen Test der ...

Sponsors

  • mac at camp - Europas großes Mac-User-Treffen
  • mac at camp - Europas großes Mac-User-Treffen
  • app for that
  • OpenStreetMap - MacPod